Chagey, Haute-Saone, Bourgogne-Franche-Comte, Frankreich



 


Notizen: Wikipedia 2018:
Chagey ist eine Gemeinde im französischen Departement Haute-Saone in der Region Bourgogne-Franche-Comte.
Geschichte:
Das Gemeindegebiet von Chagey war bereits in gallorömischer Zeit bewohnt. Aus der Merowingerzeit wurde ein Gräberfeld entdeckt. Erstmals urkundlich erwähnt wird Chagey im Jahr 1275 unter dem Namen Chages. Im Lauf der Zeit wandelte sich die Schreibweise über Chaigei (1313), Chageo (1392) und Chaigey (1448) zum heutigen Chagey (1511). Der Ortsname geht auf den gallischen Personennamen Cavius zurück und bedeutet Landgut des Cavius.
Seit dem Mittelalter gehörte Chagey der Herrschaft Hericourt, die unter der Oberhoheit der Grafen von Montbeliard stand. Der erste Hochofen wurde 1586 in Betrieb genommen, und die eisenverarbeitende Industrie hatte bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts Tradition. Chagey, das bis dahin unter der Oberhoheit des Fürstentums Württemberg-Mömpelgard (Montbeliard) stand, gelangte im Jahr 1748 vertraglich endgültig an die französische Krone. In dem betreffenden Vertrag hatte Frankreich dem bisherigen Landesherrn, dem Herzog von Württemberg, u. a. die Wahrung des status quo der lutherischen Kirche zugesichert. Zu einer Gebietsveränderung kam es 1808, als das vorher selbständige Genechier nach Chagey eingemeindet wurde. Seit 2001 ist Chagey Mitglied des 20 Ortschaften umfassenden Gemeindeverbandes Communaute de communes du Pays d'Hericourt.

OpenStreetMap

Ort : Geographische Breite: 47.6123923, Geographische Länge: 6.7323726


Geburt

Treffer 1 bis 3 von 3

   Nachname, Taufnamen    Geburt    Personen-Kennung 
1 Boutellier, Lazarre  29 Okt 1684Chagey, Haute-Saone, Bourgogne-Franche-Comte, Frankreich I181704
2 Boutellier, Pierre  8 Apr 1655Chagey, Haute-Saone, Bourgogne-Franche-Comte, Frankreich I181705
3 Dormois, Catherine  1660Chagey, Haute-Saone, Bourgogne-Franche-Comte, Frankreich I181706