Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland



 


Notizen: Uwe Zimbelmann (Gedächtnis Artikel)
Grabschütz war ein kleiner Ort mit ca. 130 Einwohnern. In der Mitte der Dorfteich, an dem der kleine Bach Glinicke vorbeifloß. 1936 Freibad (Betonbau) mit Sprungturm. Eine kleine Dorfkneipe und ein Konsum waren der Lebensmittelpunkt. Bis Mitte der 60-ziger Jahre mit Bahnstation der "Kleinbahn" (Normalspur) Delitzsch. Gesamte Bahn wurde später stillgelegt. Bis in die 60-ziger Jahre wurden die heute sehr seltenen Großtrappen um Grabschütz gesehen.
Ort wurde 1985 durch Braunkohlentagebau devastiert.

OpenStreetMap

Ort : Geographische Breite: 51.4811783, Geographische Länge: 12.2866201


Geburt

Treffer 1 bis 10 von 10

   Nachname, Taufnamen    Geburt    Personen-Kennung 
1 Pfordte, Friedrich Wilhelm  20 Aug 1846Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I168073
2 Woetzel, Arno  9 Jan 1913Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I8543
3 Woetzel, Elfriede  8 Sep 1930Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I6
4 Woetzel, Elsa  4 Jan 1918Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I8544
5 Woetzel, Hilde  geschätzt 1926Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I8541
6 Woetzel, Kurt  1921Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I8542
7 Woetzel, Otto Oskar  15 Jun 1890Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I392
8 Woetzel, Otto Oskar  20 Aug 1914Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I8545
9 Wötzel, Anna Marie  19 Okt 1886Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I166826
10 Wötzel, Friedrich Karl  26 Sep 1888Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, Deutschland I166825