Königstein, Kreis Amberg-Sulzbach, Bayern, Deutschland



 

Notizen: Wikipedia 2018:
Königstein ist ein Markt im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach und der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Königstein.
Geschichte:
Der Ort wurde erstmals um das Jahr 1130 als „Chungestein“ erwähnt, was so viel wie Königsburg bedeutet. Es war Sitz der Reichsministeralien von Königstein, die urkundlich im Jahre 1125 genannt wurden und nach 1250 ausstarben. 1393 übernahm Herzog Stephan III. von Bayern-Ingolstadt den Ort. Im Jahre 1357 wurde das Dorf Königstein zum Markt erhoben. Bis zum Jahre 1623 stand Königstein unter der Herrschaft der Herren von Breitenstein, deren Turnierschild dem Markt von König Maximilian I. Joseph 1817 als Marktwappen verliehen wurde.

Geographische Breite: 49.60693, Geographische Länge: 11.633078800000021


Geburt

Treffer 1 bis 3 von 3

   Nachname, Taufnamen    Geburt    Personen-Kennung 
1 Renner, Hans  18 Jan 1612Königstein, Kreis Amberg-Sulzbach, Bayern, Deutschland I175215
2 Renner, Hans Erhard  16 Apr 1642Königstein, Kreis Amberg-Sulzbach, Bayern, Deutschland I175216
3 Renner, Hans Leonhard  um 1634Königstein, Kreis Amberg-Sulzbach, Bayern, Deutschland I175213

Beruf

Treffer 1 bis 1 von 1

   Nachname, Taufnamen    Beruf    Personen-Kennung 
1 Renner, Hans  Königstein, Kreis Amberg-Sulzbach, Bayern, Deutschland I175215