Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland



 


Notizen: Wikipedia 2015:
Langsdorf ist seit dem 1. Januar 1977 ein Stadtteil von Lich in Hessen und liegt etwa drei Kilometer südöstlich der Kernstadt.
Geschichte:
Langsdorf wird urkundlich erstmals 771 im Lorscher Codex genannt, als dem Kloster Lorsch 20 Morgen Ackerland und Wiesen in Lanotorp gestiftet wurden. Spätere Schreibweisen des Ortsnamens sind u.a. Lanctorp (788), Langesdorf (1263) oder Langistorff (1367). Ob sich der Name von Langes Dorf herleitet oder auf einen Personennamen Lanco gründet, ist nicht geklärt.
Durch eine Schenkung Karls des Großen kam Langsdorf 782 an die Abtei Hersfeld. Als eine der ältesten Siedlungen der Hersfelder Mark hatte der Ort sein eigenes Gericht, dessen Vorsitz der Zentgraf, später der Amtmann, danach der Schultheiss innehatte. In einem sogenannten Freiheitsbrief war den Langsdorfern zugesichert, dass sie zwar Abgaben zu leisten hatten, jedoch von den sogenannten Hofdienstleistungen für die Landesherrschaft befreit waren. Später ging Langsdorf in den Besitz der Falkensteiner über, 1418 an das Haus Solms bzw. zu Solms-Braunfels.
Im September 1263 wurde im Ort hessische und deutsche Geschichte geschrieben: Langsdorf wurde neutral gelegener Verhandlungsort über Gebietsstreitigkeiten zwischen Markgraf Heinrich von Meißen, Sophie von Brabant und dem Erzbischof von Mainz, Werner von Eppstein . Deren Ergebnis, die Ablösung Hessens von der Landgrafschaft Thüringen wurde im Langsdorfer Frieden proklamiert.
Schwere Zeiten brachte der Dreißigjährige Krieg. Sowohl Tillys Truppen wie auch die von Wallenstein wüsteten im Ort. Nach 1648 waren von 450 Einwohnern nur noch 250 am Leben, von 88 Hausstellen nur noch 50 vorhanden. 30 Familien waren vollständig ausgelöscht worden. Während der Napoleonischen Kriege mussten Langsdorfer dem französischen Heer dienen.
Um 1700 kam es in mehreren um Hungen gelegenen Gemeinden zu Auseinandersetzungen mit dem Landesherrn Wilhelm Moritz zu Solms-Braunfels; die Anführer dieser Kreuzbrüder, wie sie sich selbst nannten, stammten aus Langsdorf. Nachdem Braunfels zunächst eigene, später auch in Hilfeleistung preußische Truppen zu den „Hoingischen Aufwicklern“ (für Nicht-Hessen: Hungener Aufmüpfige) entsandt hatte, kam es zu einer Flucht in die benachbarten Herrschaftsgebiete.
1848 brachten die Märzgesetze den Juden volles Bürgerrecht; allein in Langsdorf forderte man pro Kopf 300 Gulden Einschreibgeld in die Bürgerliste. Mittlerweile dem Landkreis Friedberg angehörig musste das dortige Gericht einschreiten und den damals rund 50 im Ort ansässigen Juden zu ihrem Recht verhelfen. Schlechte wirtschaftliche Verhältnisse führten dazu, dass von 1840 bis 1900 etwa 170 Einwohner den Ort verließen, um einen Neuanfang in Amerika zu wagen.
Etliche Tote waren auch im Ersten und Zweiten Weltkrieg zu beklagen. Durch den Zuzug von Flüchtlingen aus den deutschen Ostgebieten erhöhte sich die Einwohnerzahl nach 1945 beträchtlich; es entstand auf der anderen Bahnseite ein neuer Ortsteil, der heute so groß ist wie der alte Dorfkern.
Im Zuge der Gebietsreform in Hessen hatte sich die Gemeindevertretung mit 7:1 Stimmen für eine Eingliederung in die Stadt Hungen entschlossen; dies wurde vom Land Hessen verweigert, sodass die Gemeinde nach einigen Querelen am 1. Januar 1977 nach dem Gesetz zur Neugliederung des Dillkreises, der Landkreise Gießen und Wetzlar und der Stadt Gießen nach Lich eingemeindet wurde.

OpenStreetMap

Ort : Geographische Breite: 50.4941108, Geographische Länge: 8.8541222


Geburt

Treffer 1 bis 11 von 11

   Nachname, Taufnamen    Geburt    Personen-Kennung 
1 Cramer, Anna Catharine  1687Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I218303
2 Pauli, Johann Heinrich  geschätzt 1642Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2766
3 Trupp, Anna Barbara  20 Jun 1724Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2787
4 Trupp, Anna Elisabetha  22 Jan 1715Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2783
5 Trupp, Anna Elisabetha  24 Jan 1717Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2784
6 Trupp, Anna Margaretha  3 Jun 1719Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2785
7 Trupp, Catharina  25 Mrz 1728Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2788
8 Trupp, Johann Adam  11 Jan 1713Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2778
9 Trupp, Johann-Heinrich  Jan 1710Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I809
10 Trupp, Sebastian  1 Dez 1731Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2789
11 Trupp, Sophia  23 Mai 1722Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2786

Gestorben

Treffer 1 bis 2 von 2

   Nachname, Taufnamen    Gestorben    Personen-Kennung 
1 Pauli, Anna Elisabetha  23 Okt 1770Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2765
2 Trupp, Johannes  6 Jun 1755Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland I2764

Verheiratet

Treffer 1 bis 1 von 1

   Familie    Verheiratet    Familien-Kennung 
1 Trupp / Pauli  8 Mai 1710Langsdorf, Kreis Gießen, Hessen, Deutschland F901