Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, DDR



 


Notizen: Uwe Zimbelmann (Gedächtnis Artikel)
Grabschütz war ein kleiner Ort mit ca. 130 Einwohnern. In der Mitte der Dorfteich, an dem der kleine Bach Glinicke vorbeifloß. 1936 Freibad (Betonbau) mit Sprungturm. Eine kleine Dorfkneipe und ein Konsum waren der Lebensmittelpunkt. Bis Mitte der 60-ziger Jahre mit Bahnstation der "Kleinbahn" (Normalspur) Delitzsch. Gesamte Bahn wurde später stillgelegt. Bis in die 60-ziger Jahre wurden die heute sehr seltenen Großtrappen um Grabschütz gesehen.
Ort wurde 1985 durch Braunkohlentagebau devastiert.

OpenStreetMap

Ort : Geographische Breite: 51.4811783, Geographische Länge: 12.2866201


Gestorben

Treffer 1 bis 2 von 2

   Nachname, Taufnamen    Gestorben    Personen-Kennung 
1 Koch, Bertha Martha  7 Jan 1980Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, DDR I391
2 Woetzel, Otto Oskar  22 Jul 1970Grabschütz, Kreis Delitzsch, Sachsen, DDR I392